Parfum Layering: der neue Duft-Trend

Parfüms werden je nach Jahreszeit, Stimmung oder Anlass getragen. Sowohl Männer als auch Frauen besitzen oftmals viele verschiedene Parfums, um immer in den passenden Duft gehüllt zu sein. Oft bleibt man bei ein und demselben Parfüm, wenn man „seinen Duft“ gefunden hat. Doch dürstet es den Menschen von Zeit zu Zeit nach Abwechslung – auch beim Parfum. Vielleicht bist du auf der Suche nach einem frischeren Duft für den Sommer oder einem Parfüm, das mehr Sinnlichkeit für das Date am Abend ausstrahlt? Hier kommt der neue Trend des Parfum-Layerings ins Spiel. Darunter versteht man das Aufsprühen mehrerer, verschiedener Parfüms, um einen neuen Duft zu finden oder dem aktuellen Lieblingsduft ein Upgrade zu verpassen. Als dein eigener Parfümeur kannst du harmonische und individuelle Duftkompositionen kreieren.

Parfum-Layering – so geht’s

Beim Parfüm-Layern kann man eigentlich so gut wie nichts falsch machen. Es ist alles erlaubt, was dir gefällt. Am besten funktioniert dieser neue Trend jedoch, wenn man Parfüms mit mehrheitlich natürlichen Inhaltsstoffe kombiniert.


Folgende Tipps und Tricks sollen dir bei der Komposition deiner individuellen Duftnuance helfen:

  • Verwende zitrische Noten, um einen Duft frisch zu machen.
  • Soll ein frischer Duft sinnlicher werden, dann kombiniere ihn mit Gourmand-Düften 
wie Vanille, Heliotrop, Mandel oder Tonka.
  • Besonders beliebt sind sogenannte „saubere Düfte“, die zu großen Teile aus Jasmin 
bestehen, wegen ihres zurückhaltenden Dufts. Diese Düfte eignen sich auch optimal 
für den Layering-Anfänger.
  • Zum einen können verschiedene Düfte in Form von Parfüms derselben Familie 
verwendet werden (z.B. blumig, zitrisch etc.). Zum anderen können auch unterschiedlichen Duftnoten miteinander kombiniert werden - die Meisterklasse des Parfum-Layerings. Dabei wird ein schweres Parfüm als Basis verwendet (z.B. Moschus-, Patchouli-, Holznuancen). Nachdem die erste Schicht getrocknet ist, wird anschließend ein leichtes Eau de Toilette als zitrische, fruchtige, blumige oder Vanille-Nuance aufgetragen.

Tipp: Sprühe die unterschiedlichen Parfüms an verschiedenen Körperstellen auf. So kann beispielsweise die schwere Basis am Hals getragen werden, in Kombination mit einer sanften Note an den Handgelenk-Innenseiten. Das Zusammenspiel der verschiedenen Düfte, die dich nun in Duftwolken einhüllen, wird dich begeistern!

Parfum Layering by L'ARISÉ

Viele Parfümeure haben sich bereits am Parfüm-Layering probiert und spannende Kreationen geschaffen. So ist beispielsweise der Layering aus La vie est belle Florale EdT (Lancome) und Olympéa Intense EdP (Paco Rabanne) eine beliebte Kombination.

Wir von L'ARISÉ präsentieren dir aber auch gerne eine Auswahl unserer Düfte, die sich für das Parfüm-Layering optimal eignen und auch zu dir passen.

Unsere Lieblings-Duft-Kreationen sind dabei folgende Kombinationen:

  • L'ARISÉ 136 und L'ARISÉ 177: Die warmen Noten von Rosen, Orchidee, Ambra und Vanille vermitteln Stärke und Sinnlichkeit. Das Parfum-Layering wird perfekt durch sanfte Nuancen von Vanille und Lavendel.
  • L'ARISÉ 119 und L'ARISÉ 129: Holzige Noten von Cashmeran und sonnigem Jasmin Sambac werden ergänzt durch dezente Nuancen von Flieder und Veilchen. Mit diesem Duft versprühst du einzigartige Feminität.

Besonders beliebt ist auch das Layern mit Monodüften, bei denen lediglich eine Duftnote verwendet wird:

  • L'ARISÉ 092 und L'ARISÉ 801: Leidenschaftliche, mediterrane Düfte treffen auf einen 
Monoduft aus süßlicher Melone. Fühle dich wie im Urlaub!
  • L'ARISÉ 022 und L'ARISÉ 800: Eine Kombination süßer Versuchung aus Vanille, 
Tonka-Bohne, Praline, Cassis, Birne und frische Mango als alleinige Duftnote.